Wir sind bestens vernetzt!

    

 

Physikräume in neuer Farbe

In neuem Glanz: Über das Projekt „Aktiv vor Ort“ von RWE Deutschland ?Foto: Gymnasium

Warsteiner Gymnasium renoviert mit Hilfe von Förderprojekt

Die Teilnehmer der Physik-Fachkonferenz entschieden im Frühjahr 2014, dass es Zeit werde, die Physikräume des Gymnasiums der Stadt Warstein zu renovieren. Ein Teilnehmer der Konferenz war Norbert Enste, Schülervater und Mitarbeiter bei RWE Deutschland in Arnsberg. Ihm kam sofort die Idee, die Umgestaltung über das von RWE Deutschland angebotene Projekt „Aktiv vor Ort“ laufen zu lassen.

Das Projekt fördert das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter mit einer finanziellen Unterstützung, was auch dem Gymnasium zu Gute kam. Zusätzliche Arbeitsplätze In den Sommerferien war es dann soweit, der Physikraum, der Hörsaal und der Vorbereitungsraum wurden gestrichen. „Es ist immer wieder toll die Erfahrung zu machen, wie engagiert die Eltern und die Lehrkräfte der Schule sind,“ sagt Ute Freuling, Fachschaftsvorsitzende Physik. „Die finanzielle Unterstützung der RWE hat uns sehr geholfen, da die Kosten der Renovierung sonst nicht finanzierbar gewesen wären.“

Außer der neuen Farbe wurde der Vorbereitungsraum auch praktischer aufgestellt, neue Drehstühle organisiert und zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Der Abschluss der Arbeiten fand bereits im Oktober statt, als die letzten Eckschutzschienen an den Türkanten montiert wurden, so dass der Putz nicht mehr so schnell beschädigt werden kann. Auch das Geländer im Physik-Hörsaal erstrahlt nun in neuem Glanz.


Mittwoch, 11. Mai 2016



Bookmark and Share



 

Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Gymnasium Warstein
© 2018 - Impressum