Wir sind bestens vernetzt!

    

 

Simon Kleber und Nora Schelte siegen

SCHULSPORT Kühle, Brandschwede, Schenuit bestes Team

1:03,50 Stunden: Mit dieser Zeit sicherte sich Simon Kleber (Stufe 11) am Samstag den Gesamtsieg bei der 6. Auflage des Gm-Net-Triathlons des Gymnasiums Warstein. Mehr als zehn Minuten Vorsprung trennten ihn am Ende von der Konkurrenz: Mit 1:15,12 Stunden landete Till Ademmer (Stufe 11) vor Nicolas Groß (1:15,54/ Stufe 10) auf dem zweiten Platz. Als bestes Mädchen schnitt Nora Schelte (Stufe 11) in 1:19,07 Stunden auf dem neunten Rang ab, dicht gefolgt von der nur 38 Sekunden langsameren Ines Ademmer (Ehemalige).

Angefangen mit 400 Meter Schwimmen, ging es für die insgesamt 39 Triathleten direkt aus dem Allwetterbad aufs Rad: Eine knapp 16 Kilometer lange Strecke über Teer- und Waldweg, die bis nach Hirschberg und wieder zur Schule am Schorenweg führte, galt es zunächst zu bewältigen. Noch im Laufen erleichterten sich die Absolventen ihrer Helme, während sie sich bereits auf den Weg der fünf Kilometer langen Laufstrecke gemacht hatten.

Neben den 39 Triathleten, unter denen neben den Schülern auch die Lehrerinnen Steffi Hillebrand und Hannah Mäkinen sowie mehrere Ehemalige vertreten waren, traten weitere 117 Aktive in den Einzeldisziplinen oder als Team an. Als bestes Team schlossen die Ehemaligen Nils Kühle, Arne Brandschwede und Felix Schenuit mit einer Gesamtzeit von 1:08,41 Stunden ab. Zweitplatzierte wurden in der Mannschaftswertung Dirk und Lea Jäger (Stufe 5), die mit elf Jahren jüngste Teilnehmerin des Triathlons war (1:14,07). Auf Rang drei landeten Oliver Wege, Sebastian Ising und Dustin Schilder (1:15,19). Vollständig gemeinsam absolvierten Vater Lothar und Sohn Peter Kleber den Triathlon: Mit dem Tandem bewältigten sie die Radstrecke.

Als ältester Teilnehmer ging Dr. Ernst Grafe (Abi 1947) mit seinem E-Bike an den Start. Für die Oberstufe war die Teilnahme wie auch schon in den vergangenen Jahren verpflichtend: Ihre Zeit zählt stark in die Sport-Note ein. Trotz rückläufiger Teilnehmerzahlen erklärte Sportlehrer und Organisator Stefan Budde: „Wir freuen uns sehr darüber, dass auch Ehemalige und Familien hier so aktiv sind, das ist einfach toll. Es gab leichte Stürze, aber zum Glück keine ernsthaften Blessuren“, so Budde. Und: „Es ist reibungslos abgelaufen.“ Triathlon-Auftakt im Allwetterbad: 400 Meter Schwimmen.

 

Benedict Heppe, Soester Anzeiger vom 15.6.15.


Montag, 15. Juni 2015



Bookmark and Share



 

Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Gymnasium Warstein
© 2018 - Impressum