Wir sind bestens vernetzt!

    

 

Concertino ein voller Erfolg - Musikgenuss und Geldregen

Tosender Applaus für die jungen Musiker beim Concertino im Gymnasium. Und für die Dr.-Ernst-Grafe-Stiftung, die einen großen Scheck dabei hatte.

Zum zweiten Mal fand das Concertino im Forum des Gymnasiums statt – mit der mittlerweile schon traditionellen Spendenübergabe der Dr.-Ernst-Grafe-Stiftung.

Das Programm startete mit einem direkten Einstieg der Bläser der Klasse fünf mit dem Stück „Beethoven’s Ninth“. Danach erklärte Arthur Feller, Leiter der Bläserklassen, dass das Stück als Anfangsstück sehr passend sei, da das Gymnasium auf dem Weg ist, eine Europaschule zu werden und diese neunte Sinfonie von Beethoven die offizielle Europahymne ist.

Auf Weg zur Europaschule

Danach spielte die Gruppe, die erst seit gut einem Schuljahr zusammen probt, den „Majestic March“, wobei eine große Abwechslung zwischen den Stimmen herrscht mit Soloeinsätzen und den „Bandroom Rock“, der sogar mit einer Klatsch-Choreo verbunden war. Verabschiedet haben sie sich mit einem kräftigen „Let’s Rock“. Concertino im Forum des Gymnasiums Warstein. Concertino im Forum des Gymnasiums Warstein.

Daraufhin übernahm Schulleiter Bernd Belecke das Wort. Er betonte, dass dieses Konzert immer ein Höhepunkt des Schullebens sei und die Musiker eine tolle Arbeit leisteten, da sie in so kurzer Zeit so viel erreichen. Dafür dankte er besonders dem Leiter der Musikschule Michael Baronowsky, ohne den die Bläserklasse nicht möglich wäre.

Anschließend verteilte sich die Bläserklasse der Klasse 6 auf der Bühne. Bei genauerem Hinsehen sah man aber auch zwei Personen, die nicht so ganz in die Altersklasse passten. Andreas Burger und Alina Gell aus dem Lehrerkollegium halfen nämlich ein bisschen aus mit der Bass-Gitarre und der Bassklarinette.

Das erste Stück war das berühmte Lied „Skyfall“ von Adele. Bei „Yesterday“ von John Lennon und Paul Mc Cartney zeigten auch zwei Solisten auf der Querflöte und der Trompete ihr Können, und auch die Saxophone hatten bei „Rock-a-my-Sax“ einige schwierige Solo-Passagen.

Spenden für das Schulleben

Nach der berühmten Melodie von „Go West“ von den Pet Shop Boys kam es dann zu der Spendenübergabe. Dazu erklärt Belecke, dass Dr. Ernst Grafe besonders die Naturwissenschaften und Musik am Herzen lägen und seine Spenden dem Schulleben zu Gute kommen.

Vor kurzem sei er 89 Jahre alt geworden und als Geschenk an die Schule wurde die Stiftung auf 10 000 Euro vergrößert. Außerdem sei er nicht nur Stifter, sondern auch täglich im Gymnasium und aktiv im Schulleben. Laut Bernd Belecke ist er somit „ältester Schüler beziehungsweise Student bei uns im Haus.“

Geld für alle Bereiche

Daraufhin erzählte Klaus Schrewe aus dem Stiftungsvorstand über die Arbeit. Die Stiftung freue sich immer wieder über Anträge und der Vorstand gucke dann, was möglich sei, da mittlerweile alle Bereiche möglich zu fördern seien. Viele Anträge wurden bedacht und somit spendet die Stiftung dem Gymnasium in diesem Jahr 6000 Euro.

Passend dazu wurde dann auch Julius Broermann nach vorne gebeten, der den ersten Platz auf Landesebene bei dem NRW-Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ gewonnen hat mit seinem Projekt „ClearMath – Termberechnung und Erklärung des Lösungswegs mit Java“. Damit entwickelte er quasi einen Mathelehrer für Zuhause und bekam dafür viel Anerkennung.

Claus Finger aus dem Lehrerkollegium, der für die Sozialprojekte zuständig ist, erklärte dann auch, wofür die Spenden zum Beispiel genutzt werden. Für den Sportunterricht wird zum Beispiel ein Mini-Trampolin angeschafft und auch das Social Network Training und die „Jungen/Mädchenwelten“ können wieder stattfinden.

Zudem wird es auch für den Biologie-Leistungskurs der Q1 eine Fahrt zum Berufskolleg nach Olsberg geben und die Q2 wird in der Zooschule in Münster die Evolutionsbiologie verfolgen. Als letztes übernahm Dr. Ernst Grafe selbst das Wort und erzählte, dass ihm das Ganze sehr viel Spaß mache und die Jugendlichen so zu sehen und zu fördern.

Danach spielte die Bläserklasse der 6 wieder bekannte Stücke wie „Thriller“, „Pirates of the Caribbean“ und zum Abschied „Smoke on the Water“. Anschließend betrat dann die schuleigene Rockband „Edutain“ unter der Leitung von Andreas Burger die Bühne. Diese besteht aus den Schlagzeugern Peter Göke und Roman Linnhoff, den Bass-Spielern Lasse Igler und Ben Masiak, Joey Michalik mit dem Saxophon, dem Gitarristen Moritz Kohlfeld, Paul Budde am Keyboard und Malgosia Waligora als Sängerin. Diese spielten Stücke wie „Try“ von Pink, „Boulevard of broken Dreams“ von Green Day und als letztes Stück „Narcotic“ von Liquido.

Tosender Applaus

Daraufhin gab es dann tosenden Applaus und es wurde eine Zugabe gefordert. Diese war dann „Smells like Teen Spirit“ von Nirvana und auch der endgültige Abschluss des erfolgreichen Konzertes.

2018 wieder in Belecke?

Nächstes Jahr wird die Veranstaltung eventuell wieder in der Theateraula in Belecke stattfinden, da das Forum sehr gut gefüllt war. 2018 wird auch der Chor wieder mit Chorleiterin Tina Meyer Jaschke dabei sein.


Dienstag, 13. Juni 2017
Von: Leonie Weidlich



Bookmark and Share



 

Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Gymnasium Warstein
© 2018 - Impressum